Jahreshauptversammlung 2024

Am Freitag, 16. Februar 2024, luden der Feuerwehrverein Arnsgrün/ Eubenberg e.V. und die Freiwillige Feuerwehr ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein.

Im ersten Abschnitt fasste der Vereinsvorsitzende A. Stiller das vergangene Jahr 2023 zusammen. Neben der Ausrichtung eigener Veranstaltungen in Arnsgrün, wie dem Tannenbaumverbrennen, dem Maibaumstellen und dem Kirmestanz, unterstützten die Vereinsmitglieder auch die Festlichkeiten anderer Orte. So wurde der Feuerwehr Zeulenroda beim 160-jährigen als auch der Schalmeienkapelle Bernsgrün beim 100-jährigen Jubiläum geholfen. Die Ausfahrt im September mit Besuch der Wintersportregion Oberhof bildete einen weiteren Höhepunkt im Vereinsjahr. Zum Ende des Jahres umfasste der Verein 55 Mitglieder. Als Neuaufnahmen wurden S. Richter und R. Patzak begrüßt.
Momentan liegt das Hauptaugenmerk des Vereins auf den Vorbereitungen des 100-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Arnsgrün am 14.-16. Juni 2024. Die ersten Planungen begannen bereits Anfang 2023. Inzwischen ist ein vielköpfiges Festkomitee in der Organisation weit fortgeschritten und das dreitägige Programm steht fest.

Im Anschluss resümierte der Wehrleiter Ma. Panke das Jahr 2023 aus Sicht der Einsatzabteilung. In 22 regulären Ausbildungsdiensten, zahlreichen technischen Diensten, Bewegungsfahrten und Atemschutz-Fortbildungen leisteten die Einsatzkräfte 1077 Dienststunden. Einige Kameradinnen und Kameraden besuchten zusätzliche Lehrgänge für Grundausbildung (70h), Maschinisten (35h), Gerätewart (35h) und Truppführer (35h).
Insgesamt wurde die Arnsgrüner Feuerwehr zu acht Einsätzen, vier Einsatzübungen und einer Brandsicherheitswache alarmiert. Die größten Einsätze waren der Brand in der Schleizer Straße (Zeulenroda) sowie der Hochwassereinsatz am 24.12. in Auma.
Als neue Ausrüstung für die Wehr wurden im vergangenen Jahr durch die Stadtverwaltung eine Wärmebildkamera, Tagesdienstuniformen sowie neue Einsatzkleidung für Vegetationsbrände/ Technische Hilfeleistung bereitgestellt. Zum Jahresende gehörten 27 Kameradinnen und Kameraden zur Einsatzabteilung sowie 19 zur Alters- und Ehrenabteilung.
Stellvertretend für den Jugendwart gab Ausbilderin Mi. Panke einen Einblick in die Arbeit der Jugendfeuerwehr im Jahr 2023. Die 18 Kinder und Jugendlichen sowie 8 Ausbilderinnen und Ausbilder leisteten insgesamt 1146 Stunden. Highlights waren u.a. der Kreisjugendfeuerwehrtag in Greiz, das gemeinsame Zeltlager mit Einsatzabteilung und Verein am Stausee in Triebes sowie der Jugendfeuerwehrtag in Pöllwitz. Eine große Spende erhielt die Jugendfeuerwehr durch die Aktion „Sternquell hilft“, wodurch zwei Faltpavillons für das Zeltlager gekauft werden konnten.

Anwesend waren auch Bürgermeister N. Hammerschmidt, Stadtbrandmeister St. Jubold, Ortsteilbürgermeister A. Rosenbaum sowie der Bernsgrüner Wehrleiter S. Weiland. Sie bedankten sich in kurzen Ansprachen für die geleistete Arbeit und lobten die gute Einsatzbereitschaft, die auch tagsüber in Arnsgrün aufrechterhalten wird.

Im Anschluss wurde Kamerad P. Wurzer durch den Stadtbrandmeister offiziell zum Gerätewart berufen.


Bild 1: Kamerad P. Wurzer (re.) wurde vom Stadtbrandmeister St. Jubold (li.) und Bürgermeister N. Hammerschmidt (Mi.) zum Gerätewart berufen.


S. Richter (li.) und R. Patzak (nicht anwesend) wurden von Vereinsvorstand A. Stiller (Mi.) und Wehrleiter M. Panke (re.) als neue Vereinsmitglieder begrüßt.

Kommende Veranstaltungen

Neueste Beiträge

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Arnsgrün

Aktuelle Wetterwarnungen für  Greiz

Wetterwarnung für Arnsgrün