Jahreshauptversammlung 2022

Am Freitag, dem 16. September 2022, beriefen die Feuerwehr Arnsgrün und der Feuerwehrverein Arnsgrün/Eubenberg e.V. ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein.

Zuerst kam der Vereinsvorsitzende A. Stiller zu Wort. Er blickte auf ein ruhiges Jahr 2021 aus Sicht der Vereinsarbeit zurück, denn aufgrund der Pandemie-Schutzmaßnahmen waren zahlreiche Aktivitäten gesetzlich untersagt. So konnten die gewohnten Veranstaltungen allesamt nicht stattfinden. Dennoch unterstützte der Verein die aktive Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr finanziell mit einigen Spenden aus der Bevölkerung sowie aus den Mitgliedsbeiträgen. Der Verein hat stark zusammengehalten, entgegen einigen umliegenden Vereinen waren kaum Mitgliederverluste zu verzeichnen.

Am Ende des ersten Versammlungsteils stand die Neuwahl des Vereinsvorstandes an. In der Wahl wurden der Vereinsvorsitzende A. Stiller (rechts) sowie Kassenwart A. Beleites (Mitte) und Schriftführerin E. Roß (2.v.l.) in ihren Ämtern bestätigt. P. Wurzer (2.v.r.) wurde neu in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der scheidende stellvertretende Vorsitzende Th. Müller (links) hatte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut zur Wahl gestellt, wird den Feuerwehrverein Arnsgrün/ Eubenberg e.V. aber trotzdem weiterhin nach besten Möglichkeiten unterstützen. Der neu gewählte Vorstand bedankte sich bei Th. Müller für die jahrelange geleistete Arbeit, darunter zählen auch viele Jahre Aktivität als Vorsitzender des Vereins.

Nach dem Abendessen fasste der Wehrführer M. Panke die Aktivitäten der Einsatzabteilung im Jahr 2021 zusammen. Die Floriansjünger hatten insgesamt 28 Dienste abgehalten, worunter auch die Pflege, Reparatur und Ausbildung an der Technik zählten. Leider mussten auch hier zahlreiche Ausbildungen aufgrund der Pandemie ausfallen. Die Arnsgrüner Wehr rückte 2021 zu sieben Einsätzen und drei Einsatzübungen aus. Darunter zählten neben mehreren umgestürzten Bäumen auch zwei Brandeinsätze zur Erntezeit sowie die Alarmierung zur überörtlichen Unterstützung beim Brand der Kreismülldeponie Untitz bei Wünschendorf/ Elster. Die fünf Atemschutzgeräteträger der Wehr nahmen an mehreren Aus- und Weiterbildungen teil, um ihre Eignung stetig beizubehalten und zu verbessern. Ein Kamerad besuchte einen Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger und ein weiterer bildete sich zum Maschinisten fort. Aufgrund der Einführung des Digitalfunks im Einsatzdienst im Jahr 2020 besuchten die Führungskräfte einen Digitalfunk-Aufbaulehrgang zur Ergänzung des Grundlehrgangs. Weiterer technischer Fortschritt konnte mit der Einführung einer Alarmierungs-App erreicht werden. Außerdem präsentiert sich die Feuerwehr Arnsgrün nun mit einem eigenen Internetauftritt unter www.feuerwehr-arnsgruen.de. Zum Ende des Jahres 2021 verzeichnete die Einsatzabteilung 27 aktive Mitglieder.

Für das aktuell laufende Jahr 2022 steht die Einrichtung eines Lagercontainers neben dem Gerätehaus an. Die Beschaffung sowie Platzierung fand bereits statt, nun steht der ehemalige Seecontainer als zusätzliches Lager für Material zur Verfügung.

Ergänzend berichtete Jugendwart Maik Klug von den vielseitigen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Im dritten Jahr nach der Neugründung konnten wieder weitere Mitglieder aufgenommen werden, sodass die mittlerweile acht Ausbilder/-innen zum Jahresende 19 Kinder und Jugendliche betreuten. Leider mussten auch hier einige reguläre Ausbildungsdienste aufgrund der Pandemie ausfallen. Nachdem im Objekt des ehemaligen Jugendclubs viele ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet wurden, konnten die Heranwachsenden im Juli 2021 dieses als ihr neues Ausbildungsdomizil offiziell in Betrieb nehmen. Ein weiterer Höhepunkt war die Weihnachtsfeier mit Fackelwanderung und anschließendem Pizzabacken und Lagerfeuer am Gästehaus SELBSTGEMACHT. Arnsgrüns Bäckermeister A. Becher nutzte die Gelegenheit, um der Jugendfeuerwehr den zweiten Teil des Erlöses aus der Brotback-Aktion „Florians Kruste“ zu übergeben, sodass der Nachwuchsarbeit aus dem Projekt in Summe 352€ zugute kommen.

Zu Gast war Stadtbrandmeister St. Jubold. Er bedankte sich vor allem für die hohe Einsatzbereitschaft der Arnsgrüner Wehr am Tage, sodass er die Abteilung stets als schlagkräftige Truppe in der Hinterhand zu schätzen weiß. Dies konnte erst im Juli 2022 wieder beim großen Feld- und Waldbrand bei Kleinwolschendorf bewiesen werden. Die Einsatzbereitschaft während der täglichen Arbeitszeiten ist in vielen Freiwilligen Feuerwehren ein großes Problem, weil viele Einsatzkräfte außerhalb ihres Wohnortes arbeiten.

Im Anschluss an die Berichte von Wehrleiter und Jugendwart erfolgten die Beförderungen und Neuaufnahmen. Fünf neue Kamerad/-innen wurden in die Einsatzabteilung aufgenommen, worüber sich die Wehrleitung sehr erfreut zeigte: G. Beleites (links), S. Kriese (4.v.l.), A. Kuntke und St. Friedrich (beide nicht anwesend). Dazu zählt auch die erste Übernahme eines Kameraden aus der Jugendfeuerwehr (J. Rohleder, 3.v.l.).
Weiterhin erhielten drei Kameraden eine Beförderung im Dienstgrad: J. Steinbrich (2.v.l.) zum Hauptfeuerwehrmann sowie P. Popp (2.v.r.) und P. Wurzer (3.v.r.) zum Oberfeuerwehrmann. Der Stadtbrandmeister berief E. Kittelmann (rechts) zum Zugführer der Stadt Zeulenroda-Triebes.

Vier Kameraden (Th. Müller, B. Brückner, D. Richter, J. Taut) wurden offiziell aus dem aktiven Dienst verabschiedet und in die Alters- und Ehrenabteilung übernommen.

Des weiteren zeichnete Stadtbrandmeister Jubold mehrere Kamerad/-innen für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft aus (v.l.n.r.): A. Richter und A. Becher für 10-jährigen Dienst, E. Roß für 20-jährigen Dienst, B. Brückner für 40 Jahre sowie H. Dübler für 60 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr Arnsgrün.

Dank gebührt allen Kamerad/-innen der Einsatzabteilung, den Mitgliedern des Feuerwehrvereins sowie allen Angehörigen, den benachbarten Wehren und allen weiteren Unterstützenden und Fördernden für das gute Zusammenwirken im Jahr 2021. Der Vereinsvorstand und die Wehrleitung wünschen sich auch für die kommenden Jahre weiterhin eine enge Zusammenarbeit zwischen Einsatzabteilung und Feuerwehrverein, sowie mit den umliegenden Wehren und der Stadtverwaltung, um sowohl die Einsatzbereitschaft als auch die Traditions- und Heimatpflege lebendig zu halten.

Kommende Veranstaltungen

Neueste Beiträge

Besucherzähler

  • Visits Today: 216
  • Total Visits: 91643
  • Total Visitors: 2
  • Total Countries: 103

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Arnsgrün
  • FROST
    Gültig: 08.12. 19:00 - 09.12. 11:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst
  • GERINGE GLÄTTE
    Gültig: 08.12. 20:00 - 09.12. 10:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für Greiz