2. Jugendfeuerwehrtag

Endlich dürfen auch die Thüringer Jugendfeuerwehren nach einem halben Jahr Zwangspause ihren Dienstbetrieb wieder aufnehmen.
Der Arnsgrüner Feuerwehrnachwuchs konnte sich so zum ersten regulären Ausbildungstermin nach den Sommerferien am Dienstag, 08. September wiedersehen- natürlich unter den vorgegebenen Hygienebestimmungen.

Gleich am darauffolgenden Samstag, 12. September luden die Ausbilder*innen zum zweiten Jugendfeuerwehrtag ein. Nach dem Auftakt gemeinsam mit der Fröbersgrüner Wehr im letzten Jahr verzichtete man diesmal auf die große Runde.
Stattdessen trafen sich die fünf Ausbilder*innen nur mit ihren eigenen Zöglingen, deren Anzahl im neuen Schuljahr bereits auf stattliche 14 Mitglieder und 3 „Schnupperer“ angestiegen ist. Deshalb stoßen von nun an auch zwei weitere Ausbilder*innen hinzu.

Ab 13:00 Uhr begann der Aktionstag am Arnsgrüner Gerätehaus mit drei Übungsstationen. Die Kinder frischten ihr Wissen auf in den Gebieten „Erste Hilfe“ und „Gruppe im Löschangriff“. In einer dritten Station mussten sie in Kleingruppen aus vorgegebenen Materialien einen Schutzkörper für ein Ei entwickeln- den folgenden Fenstersturz überlebten alle drei Varianten des „Hühnerei-Protektors“.
Nach der Kaffeepause wurde es plötzlich hektisch am Feuerwehrhaus: die beiden Sirenen des Ortes ertönten und signalisierten einen ⇒ Alarm für die Einsatzabteilung. Es handelte sich jedoch um eine geplante Übung der „großen“ Feuerwehr gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr. Am ehemaligen Badeteich in Dobia musste ein angenommener Wald- und Wiesenbrand gelöscht werden. Gemeinsam errichteten die 14 Einsatzkräfte mit den 14 anwesenden Jugendlichen eine „große“ und eine „kleine“ Löschwasserversorgung. Dabei kam auch die neue „Jugendfeuerwehr- Pumpe“ zum Einsatz.
Nach Einsatzende wurde plötzlich ein Kamerad vermisst. Nach einer gemeinsamen Suchaktion per Menschenkette im Wald konnte er unbeschadet wiedergefunden und die Heimfahrt angetreten werden.

Am Gerätehaus Arnsgrün hatten bereits einige fleißige Helfer*innen aus Arnsgrün dieRückkehr vorbereitet. So konnten alle, geschafft vom anstrengenden Tag, den Abend gemütlich bei frisch Gegrilltem und Stockbrot am Lagerfeuer ausklingen
lassen.

Die Jugendfeuerwehr Arnsgrün bedankt sich bei der Feuerwehr Dobia, der Stadtverwaltung Zeulenroda und der Firma Serimed Zeulenroda für die Bereitstellung der Mannschaftstransporter. Dank gilt ebenso der Einsatzabteilung und dem Feuerwehrverein für die Unterstützung der Ausbildungsmaßnahmen und die Verköstigung sowie allen weiteren fleißigen Helfer*innen rund um diesen gelungenen Tag.

Kommende Veranstaltungen

Neueste Beiträge

Besucherzähler

  • Visits Today: 90
  • Total Visits: 11963
  • Total Visitors: 2
  • Total Countries: 13